Sieben Gründe, warum Kaffee trinken gesund ist

Nehmen Sie sich immer wieder vor, weniger Kaffee zu trinken, weil sie denken, Kaffee sei ungesund? Dann wird es Sie freuen zu hören, dass Kaffeetrinken eine Menge gesundheitlicher Vorteile bringt. Sieben Gründe, warum Sie nicht weniger Kaffee trinken müssen – und vielleicht sogar mehr trinken sollten:

Grund 1: Kaffee enthält wertvolle Antioxidantien

Kaffee enthält mehr Antioxidantien als grüner Tee und Kakao. Wissenschaftliche Untersuchungen fanden rund 1.000 Antioxidantien in unverarbeiteten Kaffeebohnen. Man geht davon aus, dass weitere während der Röstung entstehen. Antioxidantien schützen unsere Zellen vor freien Radikalen.

Grund 2: Moderater Kaffeegenuss ist gut fürs Herz

Menschen, die zwei bis vier Tassen Kaffee pro Tag trinken, haben ein um 20 Prozent geringeres Risiko für Herzerkrankungen als Menschen, die mehr als vier Tassen am Tag oder weniger als zwei Tassen trinken, das zeigt eine niederländische Studie.

Die Studie wertete mehr als 37.000 Daten aus, die über 30 Jahre erhoben worden.

Es gibt Anzeichen dafür, dass Kaffee Arterienschäden, die durch Entzündungen entstehen, entgegenwirkt. Außerdem enthält Kaffee Chlorogensäure, ein Antioxidans, das vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützt.

Grund 3: Kaffee beugt Depressionen vor

Viele Studien weisen darauf hin, dass Kaffee Depressionen vorbeugt. Die Befunde der Studien zeigen, dass Menschen, die viel Kaffee trinken (mehr als vier Tassen pro Tag), das geringste Risiko für Depressionen haben. Die Forschung ist noch nicht sicher, wie genau Kaffee Depressionen hemmt. Fakt ist, dass Kaffee die Neurotransmitter aktiviert, welche die Stimmung kontrollieren.

Grund 4: Kaffee ist gut für die Leber

Kaffee senkt das Risiko für Leberkrebs und Leberzirrhose, besonders das für alkoholische Leberzirrhose. Studien zeigen: Je mehr Kaffee man zu sich nimmt, desto geringer ist das Risiko für eine Leberzirrhose.

Grund 5: Kaffee senkt das Krebsrisiko

Männer, die Kaffee trinken, könnten ein geringeres Risiko für Prostatakrebs haben. Studien der Harvard School of Public Health zeigen auch, dass Frauen, die täglich mehr als vier Tassen Kaffee trinken, ein 25 Prozent niedrigeres Risiko haben, an Gebärmutterkrebs zu erkranken.

Insgesamt fanden Forscher heraus, dass täglicher Kaffeegenuss das Risiko für Leber,- Darm- und Brustkrebs senkt. Der Grund dafür sind die im Kaffee enthaltenen Antioxidantien.

Grund 6: Kaffee ist gut für das Gehirn

Kaffee führt zu einer vorübergehenden Zunahme der Gehirnaktivität und steigert die Leistung des Kurzzeitgedächtnisses. Außerdem wirkt Kaffee Alzheimer entgegen. Wer täglich drei bis fünf Tassen Kaffee trinkt, senkt sein Alzheimerrisiko um 65 Prozent. Das ergab eine finnische Studie.

Man führt diese Wirkung auf das Koffein zurück, das die Entstehung von Beta-Amyloiden hemmt, deren Anhäufung zwischen den Neuronen im Gehirn eines der Hauptmerkmale der Alzheimer-Krankheit ist.

Grund 7: Kaffee senkt das Risiko für Diabetes Typ 2

Eine Vielzahl an Studien hat gezeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen Kaffee und Typ 2 Diabetes gibt. Eine Studie aus dem Jahr 2009 zeigt, dass das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken um 7 Prozent sinkt, wenn man täglich Kaffee trinkt.

Andere Studien zeigen, dass Menschen, die täglich mehr als vier Tassen Kaffee trinken, ein um 50 Prozent geringeres Risiko für Diabetes Typ 2 haben. Wissenschaftler nehmen an, dass Kaffee dem Körper hilft, Insulin zu verwenden und den Blutzucker zu regulieren.

Außerdem soll Kaffee Gewebeschäden vorbeugen und entzündungshemmend wirken. Fazit: Kaffee trinken ist gesund, da können Sie Ihren Kaffee gleich doppelt genießen.